Ratschläge und Imprägnierung:

Beim Kauf der Fenster berücksichtigen wir vor allem deren nützliche Lebensdauer und genau das ist die Eigenschaft der Holzfenster, die aufgrund der Technologie der dreischichtigen Holzleimung unter Anwendung spezieller technologischen Linien zur Herstellung des Endprodukts.

Es wird angenommen, dass die Lebensdauer eines ordnungsgemäß hergestellten (aus hochwertigen Rohstoffen) und in der Öffnung eingebauten Holzfensters über 60 Jahre beträgt.


Wie sollen wir uns um Holzfenster kümmern, damit sie uns so lange wie möglich dienen?

  • Die in einem modernen System hergestellten Fenster verlangen keine Wartung sogar über mehrere Jahre lang, jedoch um Überraschungen zu vermeiden lohnt es sich, sie angemessen zu gebrauchen und zu pflegen.
  • Der wichtigste Aspekt ist die entsprechende Imprägnierung der Holzelemente und Auftragung der Lackbeschichtungen. Für Imprägnierung und Lackierung unserer Produkte verwenden wir Materialien der besten westlichen Unternehmen, die sich auf Produktion von Farben und Lacke spezialisieren.
  • Qualität der Beschichtungen und das Lackiersystem ermöglichen uns, lange Garantien zu erteilen.
  • Jedoch die Holzelemente der Fenster sollen mindestens einmal im Jahr mit Wasser und einem Reinigungsmittel geputzt werden, um Staub zu beseitigen und danach soll die spezielle Milch zur Konservierung der Lackierschichten mit einem weichen Tuch aufgetragen werden.
  • Zur Konservierung der Dichtungen wird auch Wasser mit einem Reinigungsmittel verwendet oder sie sollen auch mit Glycerin beschmiert werden.
  • Bewegliche Mechanismen, die Bestandteil der Beschläge sind, sollen mit technischem Öl geschmiert werden.
  • Dank diesen Konservierungsarbeiten, die einmal im Jahr ausgeführt werden, können wir die Fenster in unversehrtem Zustand über mehrere Jahre lang genießen.